P1130110Erfahrungen

 

Seit meinem Weiterbildungsstudium an der Kölner Schule für Kunsttherapie 2010 gestalte ich Seminare für Gruppen mit 4 bis zu ca 24 Teilnehmerinnen.

Kreativangebote in Gruppen für Erwachsene sowie Schul-und Kindergartenkinder führe ich seit 2004 durch.

Hier einige Beispiele:

 

• Bildungszentrum Bergische Diakonie

            Seminare für Alltagsbegleiter

• Essen Fachtag für Demenz

            Workshops für Teilnehmer des Fachtages

• Kinderhospiz Regenbogenland Düsseldorf

            Selbsterfahrungsabende für Ehrenamtliche

            in Teamarbeit

            Seminare im Rahmen der Ehrenamtlichen-Schulung

• Ottfried-Preußler-Schule Mettmann

            Kultur-und-Schule-Projekt

            Bühnenbildprojekte

           

 

Zunächst startete ich im Rahmen meines Praktikums mit kleinen Gruppen. Ich organisierte Abende für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf Gerresheim. Danach durfte ich gemeinsam mit einer Gestalttherapeutin verschiedene Seminare planen, entwickeln und durchführen, die im Rahmen der Ehrenamtlichen-Schulung im Regenbogenland stattfanden.

Hierzu sind kunsttherapeutische Arbeitseinheiten sehr geeignet, denn ohne viele Worte begegnen wir im Bild seelischen Anteilen. Im sehr vorsichtigen, wertschätzenden und achtsamen Umgang können der Blick auf die persönliche Entwicklung sowie Verschiedenheit der einzelnen Menschen sichtbar werden.

Weiterhin ist ein Hinterfragen der Beweggründe sowie das Begegnen der persönlichen Meilensteine die Basis für die Arbeit mit den im Hospiz lebenden Kindern und deren Familien.

 

Im geschützten Raum, in der Gruppe und zusammen mit therapeutischer Begleitung kann die eigene Lebenserfahrung zur Quelle des Ehrenamtlichen Begleitens werden. Diese Erfahrung dient als Schatz im Umgang mit allen Mitmenschen, vor allem in der Begegnung mit sich selbst.